Angebote zu "Fabian" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Harscheidt Rückkehr d Bleicher
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.08.2020, Einband: Kartoniert, Autor: Harscheidt, Michael, Verlag: Verlag Kern GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Design // Fabian Jaspers // gesellschaftskritisch // Journalismus // Mode // Recherche // Regionalgeschichte // Stadtgeschichte // Textilien // Textilindustrie // Weberei // wohltätig // Wuppertal // Zunft, Produktform: Kartoniert, Umfang: 140 S., 7 Illustr., Seiten: 140, Format: 1.2 x 20 x 13.6 cm, Gewicht: 189 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
111 Gründe, Hannover 96 zu lieben
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt - Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe. Mit elf Bonusgründen!Hannover 96 ist ein Verein für Genießer. Deutsche Meisterschaften am Fließband kann schließlich jeder abfeiern. Doch sich von Erfolglostrainer Schaaf mit einem Schnitt von 0,3 Punkten in die 2. Liga katapultieren zu lassen und sofort wie Phoenix wieder aufzusteigen, verrät den wahren Spezialisten. Bei uns ergibt 50+1 100, zumindest für einige; für andere 23 oder eine andere beliebige Zahl. Die Regeln der Mathematik werden in Hannover flexibel ausgelegt. Wo gibt es das sonst? Außerdem haben wir einige vielversprechende Talente, um die uns andere Vereine beneiden. Auch nach über 120 Jahren Vereinsgeschichte bleibt es an der Leine spannend.EINIGE GRÜNDEWeil 96 der erste wirkliche Zweitligist war, der 1992 den DFB-Pokal gewinnen konnte. Weil es 1954 auch ein "Wunder von Hannover" gab, als 96 völlig überraschend Deutscher Meister wurde. Weil 96er-"Eigengewächse" wie Gerald Asamoah, Per Mertesacker und Fabian Ernst die Fußballwelt erobert haben (und nur wenige sich daran erinnern). Weil Dieter Schatzschneider der Gerd Müller der zweiten Fußball-Bundesliga ist. Weil keine Fußballmannschaft so torreich und fulminant in die erste Liga zurückstürmte wie Hannover 96. Weil das "Wunder von Dortmund" im DFB-Pokal 1991 fast die Schande beim DFB-Pokal-Aus im Dezember 2012 wettmacht. Weil Hannover endlich wieder in Europa mitmischt. Weil keine Mannschaft so viele Trainerlegenden verschlissen hat wie 96. Weil nur wenigen ein Tor von der Mittellinie aus gelingt wie 1988 Siggi Reich. Weil der Tod Robert Enkes die ganze Fußballwelt für immer daran erinnern wird, dass Erfolg und Menschlichkeit zusammengehören. Weil der "Fever Pitch" direkt in Hannover zu Hause ist. Weil Jörg "Colt" Sievers immer die wichtigsten Bälle hielt, nicht nur 1992. Weil Jan Simak für immer unser größter Auf- und Absteiger bleiben wird. Weil wohl noch kein Verein zu Regionalligazeiten mit "Standing Ovations" und 42.000 Zuschauern so gefeiert wurde wie 96, als die Roten im DFB-Pokal gegen 1860 München siegten. Weil Carsten Linke der Fußballgott der zweiten Liga war. Weil Altin Lala mehr und länger läuft als jeder VW-Käfer. Weil der "Feldwebel" Fiffi Kronsbein immer auf der Lauer lag. Weil Hans Siemensmeyer unsere Fußball-Legende ist und auf WM-Pfaden ging. Weil Ralf Rangnick 96 nach langer Durstrecke zurück die die erste Liga katapultierte und als Profiverein aufstellte. Weil wir es dem ehemaligen Bürgermeister Herbert Schmalstieg verdanken, dass es 96 überhaupt noch gibt. Weil Werner Biskups Rasselbande so fulminant den Aufstieg schaffte. Weil wir mit unserer Jahrhundertelf sogar zu astrologischen Sternen greifen. Weil auch 96-Fans der Braunschweiger Eintracht mal dankbar sind - zum Beispiel beim Wunder von Wuppertal 1972.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
111 Gründe, Hannover 96 zu lieben
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt - Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe. Mit elf Bonusgründen!Hannover 96 ist ein Verein für Genießer. Deutsche Meisterschaften am Fließband kann schließlich jeder abfeiern. Doch sich von Erfolglostrainer Schaaf mit einem Schnitt von 0,3 Punkten in die 2. Liga katapultieren zu lassen und sofort wie Phoenix wieder aufzusteigen, verrät den wahren Spezialisten. Bei uns ergibt 50+1 100, zumindest für einige; für andere 23 oder eine andere beliebige Zahl. Die Regeln der Mathematik werden in Hannover flexibel ausgelegt. Wo gibt es das sonst? Außerdem haben wir einige vielversprechende Talente, um die uns andere Vereine beneiden. Auch nach über 120 Jahren Vereinsgeschichte bleibt es an der Leine spannend.EINIGE GRÜNDEWeil 96 der erste wirkliche Zweitligist war, der 1992 den DFB-Pokal gewinnen konnte. Weil es 1954 auch ein "Wunder von Hannover" gab, als 96 völlig überraschend Deutscher Meister wurde. Weil 96er-"Eigengewächse" wie Gerald Asamoah, Per Mertesacker und Fabian Ernst die Fußballwelt erobert haben (und nur wenige sich daran erinnern). Weil Dieter Schatzschneider der Gerd Müller der zweiten Fußball-Bundesliga ist. Weil keine Fußballmannschaft so torreich und fulminant in die erste Liga zurückstürmte wie Hannover 96. Weil das "Wunder von Dortmund" im DFB-Pokal 1991 fast die Schande beim DFB-Pokal-Aus im Dezember 2012 wettmacht. Weil Hannover endlich wieder in Europa mitmischt. Weil keine Mannschaft so viele Trainerlegenden verschlissen hat wie 96. Weil nur wenigen ein Tor von der Mittellinie aus gelingt wie 1988 Siggi Reich. Weil der Tod Robert Enkes die ganze Fußballwelt für immer daran erinnern wird, dass Erfolg und Menschlichkeit zusammengehören. Weil der "Fever Pitch" direkt in Hannover zu Hause ist. Weil Jörg "Colt" Sievers immer die wichtigsten Bälle hielt, nicht nur 1992. Weil Jan Simak für immer unser größter Auf- und Absteiger bleiben wird. Weil wohl noch kein Verein zu Regionalligazeiten mit "Standing Ovations" und 42.000 Zuschauern so gefeiert wurde wie 96, als die Roten im DFB-Pokal gegen 1860 München siegten. Weil Carsten Linke der Fußballgott der zweiten Liga war. Weil Altin Lala mehr und länger läuft als jeder VW-Käfer. Weil der "Feldwebel" Fiffi Kronsbein immer auf der Lauer lag. Weil Hans Siemensmeyer unsere Fußball-Legende ist und auf WM-Pfaden ging. Weil Ralf Rangnick 96 nach langer Durstrecke zurück die die erste Liga katapultierte und als Profiverein aufstellte. Weil wir es dem ehemaligen Bürgermeister Herbert Schmalstieg verdanken, dass es 96 überhaupt noch gibt. Weil Werner Biskups Rasselbande so fulminant den Aufstieg schaffte. Weil wir mit unserer Jahrhundertelf sogar zu astrologischen Sternen greifen. Weil auch 96-Fans der Braunschweiger Eintracht mal dankbar sind - zum Beispiel beim Wunder von Wuppertal 1972.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Hinter der Maske
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem renommierten Völkerkunde-Museum hoch oben auf dem Heiligen Berg in Wuppertal wird eine uralte Geister-Maske asiatischer Herkunft entwendet. Bald darauf geschehen unheimliche Dinge im Tal, so dass ein beherztes Team dem Geheimnis hinter der roten Maske auf die Spur zu kommen versucht.Als das Gerangel zwischen widerspenstigen Sekten, exaltierten Wissenschaftlern und konkurrierenden Geheimdiensten bedrohlich wird, fassen Reporter Fabian Jaspers und Asta-Referentin Nadine Nehle einen wagemutigen Plan ...

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
111 Gründe, Hannover 96 zu lieben
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt - Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe. Mit elf Bonusgründen!Hannover 96 ist ein Verein für Genießer. Deutsche Meisterschaften am Fließband kann schließlich jeder abfeiern. Doch sich von Erfolglostrainer Schaaf mit einem Schnitt von 0,3 Punkten in die 2. Liga katapultieren zu lassen und sofort wie Phoenix wieder aufzusteigen, verrät den wahren Spezialisten. Bei uns ergibt 50+1 100, zumindest für einige, für andere 23 oder eine andere beliebige Zahl. Die Regeln der Mathematik werden in Hannover flexibel ausgelegt. Wo gibt es das sonst? Außerdem haben wir einige vielversprechende Talente, um die uns andere Vereine beneiden. Auch nach über 120 Jahren Vereinsgeschichte bleibt es an der Leine spannend.EINIGE GRÜNDEWeil 96 der erste wirkliche Zweitligist war, der 1992 den DFB-Pokal gewinnen konnte. Weil es 1954 auch ein "Wunder von Hannover" gab, als 96 völlig überraschend Deutscher Meister wurde. Weil 96er-"Eigengewächse" wie Gerald Asamoah, Per Mertesacker und Fabian Ernst die Fußballwelt erobert haben (und nur wenige sich daran erinnern). Weil Dieter Schatzschneider der Gerd Müller der zweiten Fußball-Bundesliga ist. Weil keine Fußballmannschaft so torreich und fulminant in die erste Liga zurückstürmte wie Hannover 96. Weil das "Wunder von Dortmund" im DFB-Pokal 1991 fast die Schande beim DFB-Pokal-Aus im Dezember 2012 wettmacht. Weil Hannover endlich wieder in Europa mitmischt. Weil keine Mannschaft so viele Trainerlegenden verschlissen hat wie 96. Weil nur wenigen ein Tor von der Mittellinie aus gelingt wie 1988 Siggi Reich. Weil der Tod Robert Enkes die ganze Fußballwelt für immer daran erinnern wird, dass Erfolg und Menschlichkeit zusammengehören. Weil der "Fever Pitch" direkt in Hannover zu Hause ist. Weil Jörg "Colt" Sievers immer die wichtigsten Bälle hielt, nicht nur 1992. Weil Jan Simak für immer unser größter Auf- und Absteiger bleiben wird. Weil wohl noch kein Verein zu Regionalligazeiten mit "Standing Ovations" und 42.000 Zuschauern so gefeiert wurde wie 96, als die Roten im DFB-Pokal gegen 1860 München siegten. Weil Carsten Linke der Fußballgott der zweiten Liga war. Weil Altin Lala mehr und länger läuft als jeder VW-Käfer. Weil der "Feldwebel" Fiffi Kronsbein immer auf der Lauer lag. Weil Hans Siemensmeyer unsere Fußball-Legende ist und auf WM-Pfaden ging. Weil Ralf Rangnick 96 nach langer Durstrecke zurück die die erste Liga katapultierte und als Profiverein aufstellte. Weil wir es dem ehemaligen Bürgermeister Herbert Schmalstieg verdanken, dass es 96 überhaupt noch gibt. Weil Werner Biskups Rasselbande so fulminant den Aufstieg schaffte. Weil wir mit unserer Jahrhundertelf sogar zu astrologischen Sternen greifen. Weil auch 96-Fans der Braunschweiger Eintracht mal dankbar sind - zum Beispiel beim Wunder von Wuppertal 1972.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Psychische Schwierigkeiten von Studierenden
52,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Psychisch beeintr¿tigte Studierende bed¿rfen professioneller Hilfe. Der Band kl¿ dar¿ber auf und gibt Hilfestellungen f¿r die studentische Beratungspraxis. - Rund ein Viertel aller Studierenden leidet unter psychischen Beeintr¿tigungen. Die h¿igsten Probleme sind mangelndes Selbstwertgef¿hl, ¿gste, depressive Verstimmungen und Arbeitsst¿rungen. Das f¿hrt zu Einbu¿n in der pers¿nlichen Lebensf¿hrung und im Studienerfolg. Auch begabte und mitunter hochbegabte Studenten und Studentinnen sind betroffen. Ihre intellektuellen F¿gkeiten k¿nnen sie in Studienkrisen nicht zur Probleml¿sung nutzen. Sie ben¿tigen Unterst¿tzung durch professionelle Berater. Der Band versammelt Erfahrungen und Erkenntnisse aus der studentischen Beratungspraxis. Neben einer Bestandsaufnahme der psychischen Schwierigkeiten und M¿glichkeiten ihrer Behandlung wird auch die Identit¿entwicklung im psychosozialen Umfeld unserer heutigen Gesellschaft skizziert. Darin finden sp¿doleszente Reifungskrisen von Studierenden eine besondere Auspr¿ng. - Mit Beitr¿n von Reiner Bastine, Heidelberg Carlo Fabian, Basel Rainer M. Holm-Hadulla, Heidelberg Rainer Hornung, Z¿rich Erika Krejci, Freiburg Marianne Leuzinger-Bohleber, Kassel Marita Nusko, Erlangen Gerhart Rott, Wuppertal Henrike Selling, Heidelberg Ulrich Soeder, Dresden Eugen Teuwsen, Z¿rich. - Der Herausgeber: Dr. med. Rainer M. Holm-Hadulla ist Privatdozent an der Medizinischen Fakult¿der Universit¿Heidelberg und ¿ztlicher Leiter der Psychotherapeutischen Beratungsstelle f¿r Studierende, Studentenwerk Heidelberg. Er ist au¿rdem t¿g in eigener psychotherapeutischer Praxis.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Die Leute vom Tal
9,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der geheimnisvolle Hardt-Berg bei Wuppertal steht im Mittelpunkt der Recherchen des jungen Reporters Fabian Jaspers. Dort trifft er auf eine mysteriöse Gesellschaft, die von Noah abstammt und alle Religionen wieder vereinen möchte. Im Elisenturm endlich kommt er zu einer überraschenden Erkenntnis... Der Autor Michael Harscheidt besuchte nach seiner Wahl zum Kirchmeister viele Gemeinden, Sekten und okkulte Zirkel, um das religiöse Wuppertal kennenzulernen. In zwölf Kurzgeschichten spiegeln sich deren Besonderheiten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Das Bild der 'neuen Frau' bei Autorinnen und Au...
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal, Veranstaltung: Angestelltenromane der Weimarer Republik, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ich möchte in dieser Hausarbeit die Verarbeitung des Frauenbildes der Zwanziger Jahre in der Literatur näher beleuchten. Dabei werde ich auch den Blick auf die realen Lebenszustände der Frau in der Weimarer Republik richten. Ich habe mich für die folgenden vier Romane entschieden: Marieluise Fleisser 'Eine Zierde für den Verein- Roman vom Rauchen, Sporteln, Lieben und Verkaufen', Christa Anita Brück 'Schicksale hinter Schreibmaschinen', Rudolf Braune 'Das Mädchen an der Orga Privat' und Erich Kästner 'Fabian- die Geschichte eines Moralisten'. Diese Auswahl ist nicht zufällig so getroffen worden. Jeder dieser Romane stellt ein anderes und doch zeitweise ähnliches Frauenbild dar. Wichtig in dieser Arbeit ist auch das Geschlecht der Autoren, da ein Vergleich der Literatur mit der Realität angestellt werden soll und man meinen könnte, dass Männer anders über Frauen schreiben, als Frauen über Frauen. Ich möchte der wissenschaftlichen Arbeit zwei Vorbemerkungen voranstellen. Zum einen werde ich biographische Aspekte ausser acht lassen. Marieluise Fleisser hat zwar ihre Heimatstadt Ingolstadt und ihre Ehe zu Bepp Haindl verarbeitet, auch Kästners Muttchen findet sich in 'Fabian' wieder, Rudolf Braune kann seine sozialistische Einstellung nicht verbergen und Christa Anita Brück schreibt, wie nur jemand schreiben kann, der selbst als Stenotypistin gearbeitet hat. Doch letztlich sollten diese Tatschen bei der Beleuchtung des Frauenbildes nicht von Belang sein, sondern das Leben der weiblichen Angestellten in dieser Zeit. Des weiteren möchte ich darauf hinweisen, dass ich nicht alle in den Romanen behandelten Aspekte weiblichen Lebens so tief beleuchten kann, wie es beispielsweise Heide Soltau in ihrem Buch 'Trennungs-Spuren' getan hat. Dies ist mir im Rahmen einer Hausarbeit nicht möglich und ich möchte versuchen, den Umfang nicht allzu weit auszudehnen. Ich werde mich demzufolge auf die wichtigsten Themen beschränken. Damit meine ich die Schwerpunkte: Beruf, Wohnsituation und Lebensgefühl.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Psychische Schwierigkeiten von Studierenden
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychisch beeintr¿tigte Studierende bed¿rfen professioneller Hilfe. Der Band kl¿ dar¿ber auf und gibt Hilfestellungen f¿r die studentische Beratungspraxis. - Rund ein Viertel aller Studierenden leidet unter psychischen Beeintr¿tigungen. Die h¿igsten Probleme sind mangelndes Selbstwertgef¿hl, ¿gste, depressive Verstimmungen und Arbeitsst¿rungen. Das f¿hrt zu Einbu¿n in der pers¿nlichen Lebensf¿hrung und im Studienerfolg. Auch begabte und mitunter hochbegabte Studenten und Studentinnen sind betroffen. Ihre intellektuellen F¿gkeiten k¿nnen sie in Studienkrisen nicht zur Probleml¿sung nutzen. Sie ben¿tigen Unterst¿tzung durch professionelle Berater. Der Band versammelt Erfahrungen und Erkenntnisse aus der studentischen Beratungspraxis. Neben einer Bestandsaufnahme der psychischen Schwierigkeiten und M¿glichkeiten ihrer Behandlung wird auch die Identit¿entwicklung im psychosozialen Umfeld unserer heutigen Gesellschaft skizziert. Darin finden sp¿doleszente Reifungskrisen von Studierenden eine besondere Auspr¿ng. - Mit Beitr¿n von Reiner Bastine, Heidelberg Carlo Fabian, Basel Rainer M. Holm-Hadulla, Heidelberg Rainer Hornung, Z¿rich Erika Krejci, Freiburg Marianne Leuzinger-Bohleber, Kassel Marita Nusko, Erlangen Gerhart Rott, Wuppertal Henrike Selling, Heidelberg Ulrich Soeder, Dresden Eugen Teuwsen, Z¿rich. - Der Herausgeber: Dr. med. Rainer M. Holm-Hadulla ist Privatdozent an der Medizinischen Fakult¿der Universit¿Heidelberg und ¿ztlicher Leiter der Psychotherapeutischen Beratungsstelle f¿r Studierende, Studentenwerk Heidelberg. Er ist au¿rdem t¿g in eigener psychotherapeutischer Praxis.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot