Angebote zu "Heinz" (43 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Kommissar Schlotterteich: Watch out! - I...
5,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Auch ein Schnüffler braucht mal Pause. Darum fährt Kommissar Schlotterteich mit seiner Familie nach London. Doch schon im Zug kommt per SMS ein neuer Fall: Schnauze, der Hundeflüsterer , ist ausgebrochen und hält sich angeblich in London auf. Schlotterteich soll den Gauner und seine Helfershelfer stoppen, gemeinsam mit Detective Emily Cumberland von Scotland Yard. Allerdings ist Schlotterteich nicht gerade ein Englisch-Genie, was die Ermittlungen erheblich erschwert ...Eine deutsch-englische Detektivgeschichte zum Mitraten und Mitlachen!Christian Tielmann, geboren 1971 in Wuppertal, ist Germanist und Optimist. Er hat ein Kabarett gegründet und lebt heute in Hamburg. Seit 1999 schreibt er für verschiedene Verlage Kinderbücher.Heribert Schulmeyer, geboren 1954, ist ein in Köln lebender, deutscher Illustrator und Comiczeichner. Er studierte freie Graphik und Illustration an der Kölner Werkschule, unter anderem bei Heinz Edelmann und Daniel Spoerri. Er arbeitet erfolgreich für "Die Sendung mit der Maus" beim WDR und kooperiert mit vielen Kinder- und Jugendbuchverlagen.

Anbieter: myToys
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Buch - Sieben kecke Schnirkelschnecken
14,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Sieben kecke Schnirkelschneckensaßen einst auf einem Stecken,machten dort auf ihrem Sitzekecke Schnirkelschneckenwitze.Eine fabelhafte Sammlung mit Gedichten und Reimüberraschungen zum Schmunzeln und Lachen von Michael Ende, Heinz Erhardt, Robert Gernhardt, Erwin Grosche, Josef Guggenmoos, James Krüss, Max Kruse, Paul Maar, Christl Pfister, Joachim Ringelnatz, Jürgen Spohn, Anne Steinwart, Christa Zeuch und vielen anderen.Büchner, SaBineSaBine Büchner wurde 1964 geboren und studierte Kommunikationsdesign in Wuppertal und Animation an der Hochschule für Film und Fernsehen in Babelsberg. Nach langjähriger Mitarbeit an zahlreichen Trickfilmproduktionen gewann sie mit "Für immer SIEBEN" das Troisdorfer Bilderbuch-Stipendium 2006 und ist seitdem für verschiedene Verlage tätig. SaBine Büchner lebt mit ihrem Sohn in Berlin.Sailer, SibylleSibylle Sailer wurde 1942 in Berlin geboren. Sie studierte Germanistik, Anglistik und Sozialpädagogik in Berlin und Köln, arbeitete in einem Kinderladen und leitete eine Kindertagesstätte in Berlin. 1981 kam sie zu der Zeitschrift "Spielen und lernen", wo sie 20 Jahre als Redakteurin mit dem Schwerpunkt kreative Freizeitgestaltung und Vermittlung von Kinderliteratur arbeitete .Sie ist ausserdem Autorin mehrerer Bücher zum Thema Kinderbeschäftigung.

Anbieter: myToys
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Märchen - Märchenforschung - Märchendidaktik
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Aufsatzsammelband enthält die Vorträge, die im Rahmender Ringvorlesung Märchen - Märchenforschung - Märchendidaktik im Sommersemester 2003 an der Technischen Universität Braunschweig gehalten worden sind. Diese Vorlesungsreihe wurde von der Märchen-Stiftung Walter Kahn großzügig finanziert, so dass einige der bedeutendsten Märchenforscher und -didaktiker eingeladen werden konnten: der Grimm-Forscher Prof. Dr. Heinz Rölleke (Wuppertal), der Theologe und Psychotherapeut Prof. Dr. Eugen Drewermann (Erwitte), der Volkskundler Prof. Dr. Leander Petzoldt (Innsbruck), Dr. Johannes Wilkes (Erlangen), Arzt und Psychotherapeut, die Märchenerzählerin Linde Knoch (Westerland/Sylt), Helga Zitzlsperger (Weingarten) als Märchendidaktikerin, der Bilderbuchanalytiker Prof. Dr. Jens Thiele (Oldenburg) und der Medienexperte Dr. Christoph Schmitt (RoStock).

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Märchen - Märchenforschung - Märchendidaktik
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Aufsatzsammelband enthält die Vorträge, die im Rahmender Ringvorlesung Märchen - Märchenforschung - Märchendidaktik im Sommersemester 2003 an der Technischen Universität Braunschweig gehalten worden sind. Diese Vorlesungsreihe wurde von der Märchen-Stiftung Walter Kahn großzügig finanziert, so dass einige der bedeutendsten Märchenforscher und -didaktiker eingeladen werden konnten: der Grimm-Forscher Prof. Dr. Heinz Rölleke (Wuppertal), der Theologe und Psychotherapeut Prof. Dr. Eugen Drewermann (Erwitte), der Volkskundler Prof. Dr. Leander Petzoldt (Innsbruck), Dr. Johannes Wilkes (Erlangen), Arzt und Psychotherapeut, die Märchenerzählerin Linde Knoch (Westerland/Sylt), Helga Zitzlsperger (Weingarten) als Märchendidaktikerin, der Bilderbuchanalytiker Prof. Dr. Jens Thiele (Oldenburg) und der Medienexperte Dr. Christoph Schmitt (RoStock).

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Im Strom feindlicher Bomber
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dies ist die Geschichte von Hauptmann Heinz Strüning. Geboren am 13. Januar 1912 in Neviges bei Wuppertal, trat er im März 1935 in die Luftwaffe ein und wurde zum Flugzeugführer ausgebildet. Bei Kriegsbeginn zunächst als Flugzeugführer in einer Zerstörerstaffel im Einsatz, wurde Strüning im Juli 1940 zur neu gebildeten Nachtjagdwaffe versetzt. Ab September 1940 flog er in der I. Gruppe des Nachtjagdgeschwaders 2, die als einzige Kampfgruppe der Fernnachtjagd in der Luftschlacht um England zum Einsatz kam. Mit neun Luftsiegen innerhalb eines Jahres gehörte Heinz Strüning zu dieser Zeit bereits zu den Assen seiner Zunft. Nachdem die Fernnachtjagd im Oktober 1941 eingestellt worden war, flog Strüning ab 1942 vom holländischen Fliegerhorst Gilze-Rijen aus Nachtjagdeinsätze gegen die alliierten Bomberflotten. Wegen Tapferkeit vor dem Feind im August 1942 zum Leutnant befördert, erhielt er nach 23 Luftsiegen am 29. Oktober 1942 das Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz.Im Januar 1943 wurde das Fliegerass mit der II. Gruppe des Nachtjagdgeschwaders 2 nach Sizilien verlegt, wo die Nachtjäger die Aufgabe hatten, die Nachschubversorgung des Afrika-Korps aus der Luft zu sichern. Doch schon im Mai 1943 kehrte Heinz Strüning in die Reichsverteidigung zurück und wurde zur I. Gruppe des Nachtjagdgeschwaders 1 nach Venlo in Holland kommandiert. Dort erhöhte er die Zahl seiner Luftsiege kontinuierlich, bis er im September 1943 selbst abgeschossen wurde, wobei er sich mit dem Fallschirm aus seiner brennenden Maschine retten konnte.Ab 1944 flog Heinz Strüning mit der wohl besten deutschen Nachtjagdmaschine, der Heinkel He 219 , mit der er sein Abschusskonto weiter in die Höhe trieb. Sein letzter Luftsieg gelang ihm am 19. Juli 1944 mit dem Abschuss einer englischen Mosquito . Ausgezeichnet mit dem Eichenlaub zum Ritterkreuz startete er an Heiligabend 1944 zu seinem 280. Feindflug, von dem er nicht zurückkehrte. Hauptmann Heinz Strüning, Sieger in 56 Luftkämpfen, fand beim Abschuss seiner Messerschmitt Me 110 durch einen englischen Nachtjäger den Tod.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Im Strom feindlicher Bomber
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Dies ist die Geschichte von Hauptmann Heinz Strüning. Geboren am 13. Januar 1912 in Neviges bei Wuppertal, trat er im März 1935 in die Luftwaffe ein und wurde zum Flugzeugführer ausgebildet. Bei Kriegsbeginn zunächst als Flugzeugführer in einer Zerstörerstaffel im Einsatz, wurde Strüning im Juli 1940 zur neu gebildeten Nachtjagdwaffe versetzt. Ab September 1940 flog er in der I. Gruppe des Nachtjagdgeschwaders 2, die als einzige Kampfgruppe der Fernnachtjagd in der Luftschlacht um England zum Einsatz kam. Mit neun Luftsiegen innerhalb eines Jahres gehörte Heinz Strüning zu dieser Zeit bereits zu den Assen seiner Zunft. Nachdem die Fernnachtjagd im Oktober 1941 eingestellt worden war, flog Strüning ab 1942 vom holländischen Fliegerhorst Gilze-Rijen aus Nachtjagdeinsätze gegen die alliierten Bomberflotten. Wegen Tapferkeit vor dem Feind im August 1942 zum Leutnant befördert, erhielt er nach 23 Luftsiegen am 29. Oktober 1942 das Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz.Im Januar 1943 wurde das Fliegerass mit der II. Gruppe des Nachtjagdgeschwaders 2 nach Sizilien verlegt, wo die Nachtjäger die Aufgabe hatten, die Nachschubversorgung des Afrika-Korps aus der Luft zu sichern. Doch schon im Mai 1943 kehrte Heinz Strüning in die Reichsverteidigung zurück und wurde zur I. Gruppe des Nachtjagdgeschwaders 1 nach Venlo in Holland kommandiert. Dort erhöhte er die Zahl seiner Luftsiege kontinuierlich, bis er im September 1943 selbst abgeschossen wurde, wobei er sich mit dem Fallschirm aus seiner brennenden Maschine retten konnte.Ab 1944 flog Heinz Strüning mit der wohl besten deutschen Nachtjagdmaschine, der Heinkel He 219 , mit der er sein Abschusskonto weiter in die Höhe trieb. Sein letzter Luftsieg gelang ihm am 19. Juli 1944 mit dem Abschuss einer englischen Mosquito . Ausgezeichnet mit dem Eichenlaub zum Ritterkreuz startete er an Heiligabend 1944 zu seinem 280. Feindflug, von dem er nicht zurückkehrte. Hauptmann Heinz Strüning, Sieger in 56 Luftkämpfen, fand beim Abschuss seiner Messerschmitt Me 110 durch einen englischen Nachtjäger den Tod.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Kritik der kabarettistischen Vernunft 1. Ein au...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

A Thinker Pushing Back against Meanness The artist and art theorist Bazon Brock (b. Stolp, Pomerania, 1936; lives and works in Wuppertal and Berlin) is professor emeritus of aesthetics and art education at Bergische Universität Wuppertal. In this book, Bazon Brock expresses his gratitude to all those who have given him occasion to pay tribute to them over the decades: a man's dignity is rooted in his ability to dignify others, and therein lies the judicious individual's glory. The foremost form of tribute is critique; to deem another worthy of critique is to take him seriously, and critique grows out of the dispute of views rather than the assertion of true knowledge or knowledge of the truth. Truth may at best be divined from the ruins, the wreckage, the shards that remain. It is a rumor of ostracism, as the archaeologists of human life-worlds know. With tributes to: Theodor W. Adorno, Ai Weiwei, Rudolf Augstein, Dirk Baecker, Max Bense, Joseph Beuys, Max Bill, Karl-Heinz Bohrer, Werner Büttner, Hubert Burda, Friedensreich Hundertwasser, Melusine Huss, Hans Imhoff, Jörg Immendorff, Anselm Kiefer, Martin Kippenberger, Siegfried Kracauer, Uwe Loesch, Markus Lüpertz, Werner Nekes, Wolfgang Rihm, Christoph Schlingensief, Carl Schmitt, Peter Sloterdijk, Jacqueline Susann, Hans-Jürgen Syberberg, Harald Szeemann, Klaus Theweleit, and Peter Zadek.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Kritik der kabarettistischen Vernunft 1. Ein au...
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

A Thinker Pushing Back against Meanness The artist and art theorist Bazon Brock (b. Stolp, Pomerania, 1936; lives and works in Wuppertal and Berlin) is professor emeritus of aesthetics and art education at Bergische Universität Wuppertal. In this book, Bazon Brock expresses his gratitude to all those who have given him occasion to pay tribute to them over the decades: a man's dignity is rooted in his ability to dignify others, and therein lies the judicious individual's glory. The foremost form of tribute is critique; to deem another worthy of critique is to take him seriously, and critique grows out of the dispute of views rather than the assertion of true knowledge or knowledge of the truth. Truth may at best be divined from the ruins, the wreckage, the shards that remain. It is a rumor of ostracism, as the archaeologists of human life-worlds know. With tributes to: Theodor W. Adorno, Ai Weiwei, Rudolf Augstein, Dirk Baecker, Max Bense, Joseph Beuys, Max Bill, Karl-Heinz Bohrer, Werner Büttner, Hubert Burda, Friedensreich Hundertwasser, Melusine Huss, Hans Imhoff, Jörg Immendorff, Anselm Kiefer, Martin Kippenberger, Siegfried Kracauer, Uwe Loesch, Markus Lüpertz, Werner Nekes, Wolfgang Rihm, Christoph Schlingensief, Carl Schmitt, Peter Sloterdijk, Jacqueline Susann, Hans-Jürgen Syberberg, Harald Szeemann, Klaus Theweleit, and Peter Zadek.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot